Gästebuch!
Einträge: 62    |    Aufrufe: 25147

« Homepage    |    Eintragen »



 
Johann Demmelmair schrieb am 08.09.2011 - 21:30 Uhr

Johann Demmelmair
fahrschule-alfs.de
Eingereicht am 3.09.2011 um 12:22
Hallo,
zufällig fand ich diesen Super Internet Seite und Blog über Dessau.
Ich bin ein ehemaliges Mitglied der Band Blau Rot Dessau.Einnerungen ....
Tarzan war mein bester Kumpel.Hatte nur den Namen meiner
jetzigen Ehefrau angenommen.

Viele Grüßen
Johann Alfs


HomepageE-Mail

Eberhard Weidel schrieb am 07.08.2011 - 13:17 Uhr

Hallo Thomas, purer Zufall, dass ich diese Seite gefunden habe. Mein Zuhause war mal die Mittelbreite 14/18.Tolle Erinnerungen wurden geweckt.Wie kann man soviel Bildmaterial besitzen, einfach Wahnsinn.Dir in Deiner Wahlheimat noch alles Gute. Ebs


E-Mail

helga schrieb am 14.07.2011 - 21:34 Uhr

hello thomas
durch einen zufall deine seite entdeckt .
viel erinnerungen durch deine seite die ich schon vergessen hatte
wir waren immer mit den eltern im waldbad zu allen veranstaltungen.
meine eltern leben nicht mehr und ich bin weit weg von dessau.
es war doch eine schöne zeit die wir mit allen bei euch erleben durften.
es hat mir sehr viel freude gemacht alles noch mal zu erleben.
Danke dafür
grüsse
aus mühlburg sendet helga N. mit mann Smilie


E-Mail

Alwin.K schrieb am 30.05.2011 - 13:51 Uhr

Hi Dessauer, schöne Seite, die werde ich mir noch einmal näher zu Gemüte führen. Danke auch für deinen ORWO-Kassetten-Beitrag in meinem Blog. Gruß aus Sachsen (P.S: Wir waren 2010 mit dem Motorrad 2 Wochen im Urlaub Fläming-Mittlere Elbe-Dessau-Wörlitz-Coswig. War wunderschön. Wenn Dich das Erlebte interessiert, schicke ich es Dir(


HomepageE-Mail

Kerstin W. schrieb am 29.05.2011 - 14:52 Uhr

Hallo
Ich habe Ihre Website entdeckt und damit sind Erinnerungen aus meiner Kindheit und Jugend wach geworden. Danke dafür...
Hatte im Waldbad auch meine Jugendweihefeier, 1984.
Man findet sehr wenig aus DDR Zeiten im Netz, was so etwas privates angeht. Sehr interessant Ihre Seite. Danke
Gruss Kerstin W.


E-Mail

guenthies schrieb am 21.04.2011 - 21:58 Uhr

Hallo, habe deine Seite eben gefunden und als alter Törtner muss ich dir beizollen, dass du dir sehr viel mühe gegeben hast. Komme gerade aus der nähe vom Rodelberg, wollte einfach nur mal wissen was für Bilder über Törten so im Netz sind. Auch das jährliche Heimatfest auf dem Bürgerplatz und das Osterfeuer sind immer ein Anlass, alte Törtner zu treffen. Ich bin Uwe bj.1956 und habe im Starenweg gewohnt , in der kleinen Schule in Törten eingeschult. da waren je alle Törtner Kinder in der Grundschule. musste dann jedoch in der 2.oder 3.klasse dann auf die 5.pos, habe auch mal so ca. 12 Jahre Disco gemacht , wir nannte uns Sky Discothek und meine Malerei betreibe ich mit Unterbrechungen schon seit ca. 40 Jahren.

Davon allerdings 20 Jahre nichts gemalt, erst seit 2000 habe ich wieder angefangen. Die Welt ist klein und irgendwo her kenne ich Dein Gesicht. 10 Jahre Altersunterschied sind zwar viel, aber man kann ja mal weiterforschen. Deine Bilder von früher sind richtig gut und vielleicht sendest du mal ne Mail zurück und man trifft sich mal zum Osterfeuer, zwecks über alte Zeiten schwelgen. also bis denne,
grüsse vom Uwe,
Smilie


E-Mail

Anhaltiner schrieb am 20.04.2011 - 09:20 Uhr

Auch wenn ich z.Z. nicht mehr in Dessau wohne, ich bleibe meiner Heimatstadt verbunden. Derzeit arbeite ich an einer umfangreichen, eigenen Stadtchronik von Dessau. Dessau hatte einmal über 360 Gaststätten, während der DDR Zeit immerhin noch über hundert. Geblieben sind nur wenige. Schade ist, das sich viele Menschen mit der allgemeinen Situation scheinbar zufrieden geben. Die Geschichte von Dessau ist auch meine Geschichte, denn Menschen schreiben Geschichte einer Stadt, nicht Gebäude wie Bauhaus was man 1000mal erwähnt und andere Sachen einfach verkommen lässt.
Kristallpalast Abrißobjekt -Restaurant am Museum und africana heute eine Bank,
Fischerhütte und Goldener Stern Zum Alter Dessauer- bereits abgerissen,
Hotel Stadt Dessau und HotelBar, die Konsumgaststätte und BräuStübel in der Kornhausstraße verschwunden. Ein Auszug aus einer langen Liste.
Wir brauchen in Dessau auch traditionelle Gaststätten, die unserer Region, Geschichte, Heimat ,Kindheit unseren Bedürfnissen entsprechen.
Nur wir können mithelfen, das sich das Gesicht unserer Stadt nicht zu sehr entstellt und sich diese Art einiger und deren Abrißstimmung in einigen Ortsteilen Wohnungen und Betriebe incl. nicht auf unsere Mentalität überträgt Smilie

Gruss ein echter Dessauer Anhaltiner


E-Mail

uwe schrieb am 19.04.2011 - 10:55 Uhr

kenne diese bilder habe mich sehr darüber gefreut habe von 1980-1982 dort gelernt
gruss uwe
3947


E-Mail

Redaktion Info schrieb am 05.04.2011 - 08:00 Uhr

Hallo Thomas,
Deine Seite fiel uns positiv ins Auge.
Wir möchten Dich einladen als Autor mitzuwirken und Dein Wissen über die DDR und Deine Erfahrungen an Andere weiterzugeben.Leider kursiert zu viel Halbwissen im Netz. Es ist haarsträubend was alles publiziert wird. Die DDR war nicht für Jeden ein Paradies, keine Frage. Aber für Millionen war die DDR eine Heimat. Dem wollen wir gerecht werden und suchen Zeitzeugen wie Dich. Dein Wissen und Deine Erfahrungen sind wichtig um echte Fakten und Erfahrungen aus und über die DDR für die festzuhalten, die die DDR nicht mehr erlebt haben und sie deshalb auch nicht beurteilen können.
Interessant sind aber auch Entwicklungen nach der Wende: Was wurde aus den Menschen? Wie entwickelten sich Firmen, Städte oder ganze Regionen? Welchen Einfluss hat die ehemalige DDR noch heute auf das Leben im Osten?
Wir würden uns freuen, wenn Du zu den Themen etwas beitragen würdest.
Die Redaktion
Grüße, Reiner



Anmerkung:
sorry-es sollte hier reichen, meine Erfahrungen zu äussern...


HomepageE-Mail

saarbreaker schrieb am 04.04.2011 - 10:14 Uhr

Es ist leider so, wie Du es schilderst! Alles wird, wenn es politisch zum Vorteil gereicht, gnadenlos überzogen und verdreht dargestellt. Ich persönlich war nie in der DDR, glaube aber und darin werde ich auch von einigen Artikeln, die von Herrn Fricke hier eingestellt wurden (Link) bestätigt, dass Vieles um einiges besser war, als es hier ist.
Der Hintergrund, warum das Leben in der DDR hier so negativ dargestellt wurde und wird, sind in den wirtschaftlichen Interessen und nicht zuletzt auch in dem Ausverkauf der gewinnbringenden Liegenschaften zu suchen.
Es hat sich nichts geändert und aus unserer Vergangenheit haben wir nichts gelernt. Wir stehen heute wieder da, wo wir vor Jahrzehnten schon waren.


HomepageE-Mail

 
Seiten:
- 1 - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 - 7 -
Zurück  Weiter

Highspeed SSD Webspace bzw. Webhosting für Profis powered by Abonda.de
Hol Dir dein eigenes gratis Gästebuch!
Bitte aktiviere JavaScript!